Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein benutzerfreundliches Shopping-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für die reibungslose Funktion unseres Shops notwendig sind. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz und der Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Anmelden / Login

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Neuer Kunde?Starten Sie hier.
Suche
Informationen

Medizinischen Schutzmasken von Zender aus Osnabrück

Bünde (flow). Um Krankenhäusern große Mengen der dringend benötigten medizinischen Schutzmasken zur Verfügung zu stellen, hat das Unternehmen Zender aus Osnabrück eilig die Produktion umgestellt. Anstatt Teile für die Autoproduktion, werden jetzt Schutzmasken hergestellt. Damit die Angestellten sofort loslegen konnten, war auch die schnelle Hilfe eines Bünder Unternehmens notwendig.

Hersteller wird in Bünde fündig

Rafael Eickmeyer sitzt mit seinem Unternehmen seit mehr als 20 Jahren in Bünde-Ennigloh. Die gleichnamige Siebdruck-Service Eickmeyer GmbH vertreibt Druckmaschinen. "Wir führen keine Druckaufträge aus, sondern sind ein Zulieferer für die Druckindustrie", betont Eickmeyer. So wie viele Unternehmen hat auch der Bünder derzeit unter der Corona-Krise zu leiden. "Das Telefon klingelt natürlich nicht mehr so häufig wie früher", sagt er.
Vor einigen Tagen meldete sich das Unternehmen Zender bei der Siebdruck-Service Eickmeyer GmbH. Da jede hergestellte Schutzmaske mit dem passenden Code für das Zertifikat bedruckt werden muss, suchte der Hersteller aus Osnabrück die passenden Druckmaschinen. Denn die Schutzmasken müssen unter besonderen Bedingungen bedruckt werden. Sie werden nicht genäht, sondern geschweißt und bestehen aus einem virensicheren Fleece. Um diese zu bedrucken, braucht es besondere Maschinen. In Bünde wurde Zender schnell fündig.

Rafael Eickmeyer und sein etwa 20-köpfiges Team machten sich sofort an die Arbeit. Schließlich mussten die Druckmaschinen passend auf die Wünsche des Kunden konfiguriert werden - und das sehr schnell. "Wir haben fast alles stehen und liegen lassen und mit Hochdruck daran gearbeitet. Innerhalb eines Tages waren wir fertig", sagt Eickmeyer.

Weitere Maschinen sollen geliefert werden

Zwei Maschinen aus Bünde sind jetzt bei Zender im Einsatz, um derzeit etwa 55.000 bis 60.000 Schutzmasken am Tag herzustellen. Noch in dieser Woche soll die Zahl auf etwa 100.000 Masken pro Tag steigen. Der Bedarf ist riesig, betont Zender-Geschäftsführer Norbert Borner gegenüber dem Deutschlandfunk. Davon kann auch die Siebdruck-Service Eickmeyer GmbH profitieren. Wenn die Produktion hochgefahren wird, sollen drei weitere Druckmaschinen von Bünde nach Osnabrück geliefert werden.

 

  PDF File